Lena Schroeder norddeutsche Vizemeisterin

By 17. Juli 2018Allgemein

Bei den norddeutschen U20 und U16 Leichtathletik-Meisterschaften im Stadion Lichterfelde von Berlin erreichte Lena Schroeder den 2. Platz im Finale über 100 m Hürden der weiblichen Jugend U20. Mit ihrer Zeit von 14,53 sec war sie allerdings überhaupt nicht zufrieden.

Der Grund: sie „schaffte“ es mit dem Schwungbein in gleich drei Hürden zu laufen, wodurch Gleichgewicht und Laufrhythmus erheblich gestört waren. Im Vorlauf erzielte sie mit 14,25 sec ihre zweitbeste Zeit der Saison, leider mit unzulässigem Rückenwind von 2,7 m/s.

Völlig unerwartet, aber dafür um so erfreulicher, war ihre Leistung über 100 m, wo sie im Finale in neuer persönlicher Bestzeit von 12,34 sec 7. wurde. Sowohl im Vorlauf als auch im Halbfinale knackte sie mit 12,39 sec bzw. 12,35 sec die Quali (12,40) für die deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock. Und  alle Zeiten waren im Windlimit!