Lena mit aufsteigender Tendenz

By 10. Juni 2019Allgemein

Nach einem etwas holprigen Start in die Freiluftsaison, u.a. mit der Teilnahme an den deutschen Hochschulmeisterschaften in Köln, hat Hürdenspezialistin Lena Schroeder(19) rechtzeitig wieder in die Spur zurückgefunden. Beim 38. nationalen Pfingstsportfest in Zeven belegte sie im B-Finale der Frauen über 100m Hürden den 2. Platz in guten 14,32 sec. Mit dieser Zeit war sie sehr zufrieden, zumal der Rückenwind – an diesem Tag die reinste Lotterie – im zulässigen Bereich von 1,6 m/sec. blieb. Somit konnte sie auch verschmerzen, dass ihre neue Bestzeit von 12,28 über 100m mit +4,2 m/sec.(Limit 2,0) natürlich keinen Eingang in die Bestenlisten findet. Am kommenden Wochenende startet Lena bei den deutschen U23-Meisterschften in Wetzlar.

Hochspringer Felix Fengler, mänliche Jugend U20, wurde Zweiter mit für ihn mäßigen 1,85 m (Bestleistung 1,93 m).  Bei den gemeinsamen  Landesmeisterschaften des HLV und SHLV am 15./16.6. in Lübeck will er es besser machen. Dann auch am Start seine Schwester Charlotte im Kugelstoßen und Diskuswerfen der AK W15.

Eine tolle Leistungsentwicklung hat Mittel- und Langstreckenläuferin Alina Nickel nach zwei Jahren Wettkampfpause genommen. Beim Himmelfahrtsportfest in Pinneberg stellte sie als Siegerin des 1500 m-Laufs der Frauen mit 5:09,26 min. eine neue persönliche Bestzeit auf.  Alina ist in dieser Saison von Hamburg Running zu Grün-Weiss gewechselt.