2. Landestitel im Kugelstoßen für Lena Schroeder

By | Allgemein

Nach dem Titelgewinn bei der weiblichen Jugend U20 am vergangenen Wochenende, wurde Lena  jetzt auch Erste im Kugelstoßen der Frauen bei den gemeinsamen Hamburger und schleswig-holsteinischen Hallenmeisterschaften am 20./21.1. in der Hamburger Leichtathletikhalle. Mit ihrer Siegesweite von 11,55m ließ sie sämtliche Konkurrentinnen – darunter die weitaus meisten aus Schleswig-Holstein – hinter sich. Dieser Erfolg konnte Lena jedoch nicht über ihr Missgeschick im Vorlauf über 60m Hürden hinweghelfen, wo sie schon zur ersten Hürde mit den Schritten nicht hinkam und das Rennen völlig frustriert aufgab. Da ihre größte Konkurrentin aus Lübeck verletzungsbedingt nicht am Start war, wäre der Weg zum Titelgewinn in ihrer Paradedisziplin eigentlich frei gewesen.Im Weitsprung wurde sie 6. mit 5,41m – wieder einmal waren hier ihre beiden besten Versuche knapp übergetreten.Das B-Finale über 60m der Frauen gewann sie in neuer persönlicher Bestzeit von 8,03 Sek.

 

Lena Schroeder (18) qualifiziert sich für die deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften

By | Allgemein

Bei den gemeinsamen Hallen-Landesmeisterschaften Hamburgs und Schleswig-Holsteins am 13./14.1. in der Hamburger Leichtathletikhalle hat Lena im Finale über 60m Hürden der weiblichen Jugend U20 den 2. Platz belegt. Ihre Zeit von 8,97 Sek. bedeuten einen neuen persönlichen Rekord sowie die Qualifikation für die Hallen-Jugend-DM (Quali 9,10 Sek.) am 24./25.2. in Halle.

Sie war noch dreimal am Start und erzielte dabei folgende Ergebnisse:

  1. Platz Kugelstoßen mit 11,00m
  2. Platz Weitsprung mit neuer Bestleistung von 5,51m – hier fehlten 3 cm zur Bronzemedaille.
  3. Platz 60m in 8,11 Sek. – nach einem „Stolperer“ in der Startphase war dann leider keine bessere Zeit und Platzierung mehr möglich.

Wie schon bei den letzten Hallenwettkämpfen zeigte Lena auch dieses Mal für sie ungewohnte kleine Unsicherheiten beim Start und in der Beschleunigung. Somit ist einer der Schwerpunkte für die Trainingsarbeit der nächsten Wochen gegeben.

 

 

 

Lena Schroeder mit 3 Bestleistungen ins neue Jahr

By | Allgemein

Wie schon in den beiden Jahren zuvor, nutzte Lena (18) die offenen Kreismeisterschaften

am 6.1. in Bad Segeberg als Vorbereitungswettkampf für die in den kommenden Wochen

stattfindenden Hamburger Hallenmeisterschaften. Sie ging in der Altersklasse weibliche

Jugend U20 viermal an den Start und wurde jeweils Erste mit deutlichen Vorsprüngen.

Neue persönliche Bestleistungen erzielte sie über 50m in 6,86 Sek. (bisher 7,02), im

50m Hürdenlauf mit 7,70 Sek. nach total verschlafenem Start, sowie im Weitsprung, wo

sie mit 5,50m ihre 3. Bestmarke an diesem Tag aufstellte. Das Kugelstoßen gewann sie

ebenfalls souverän mit 10,97m.

Guter Einstand für Lena Schroeder in die Hallensaison 2017/2018

By | Allgemein

Bei ihrem ersten Start nach einer verletzungsbedingten halbjährigen Wettkampfpause meldete sich Lena Schroeder(18), WJU20, am 10.12. bei einem Hallensportfest in Hannover mit „ordentlichen“ Leistungen zurück:

Über 60m wurde sie 2. in 8,04 Sek. und stellte damit ihre Bestzeit aus der letzten Hallensaison exakt ein. Hier besteht gewiss noch Steigerungspotential, zumal sie bei der Leistungsdiagnostik des HLV vor einer Woche mit 3,36 Sek. über 30m „fliegend“ den besten Wert aller Kaderathletinnen erzielte.

Den Weitsprung gewann sie mit guten 5,40m, 3cm unter ihrer Bestleistung.

Erfolgreiches Duo

By | Allgemein

Bei zwei Starts am vergangenen Wochenende glänzten unsere zur Zeit fleißigsten Wettkämpferinnen, Sarina Kothe und Lena Schroeder, mit neuen persönlichen Bestleistungen. Bei der 20. Auflage des Hittfelder Volkslaufes am Samstag kam Sarina über 20 km mit neuer Bestzeit von 1:32:06 Stunden als Erste der Frauenklasse ins Ziel. Das Glück konnte größer nicht sein, da auch Ehemann Merlin seinen Lauf der Männerklasse über 10 km gewann.

Sehr zufrieden mit ihrem Abschneiden bei den Bezirksmeisterschaften in Oldendorf konnte auch Lena sein. Sie startete außerhalb der Wertung und erreicht im Weitsprung mit 5,43 m neuen persönlichen Rekord. Mit 12,68 Sek. über 100 m bestätigte sie ihr in letzter Zeit stark verbessertes Sprintniveau.